DSC 2812

facebooklinkedintwitter1xing

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und ihr persönliches Feedback zum Open Coffee Niederrhein unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!mit.

Wir freuen uns über Ihren Erfahrungsbericht.

Vielen Dank!

 

Für Bert Oosterkamp war schon die Premiere ein voller Erfolg. Der freiberufliche Projektmanager hatte zum ersten Mal am Open Coffee Niederrhein in Brüggen teilgenommen und sehr schnell Kontakte geknüpft: Mit einem Venloer IT-Unternehmer kam Oosterkamp ins Gespräch. „Das Unternehmen möchte in Deutschland wachsen“, berichtet Oosterkamp. „Als geborene Niederländer und seit mehr als 20 Jahren in Deutschland ansässig, kenne ich beide Märkte und kann dem Unternehmen bei der Markterschließung helfen.“ Beide Seiten werden sich rasch einig. Oosterkamp: „Ich werde ihm an zwei Tagen pro Woche bei der Akquisition in Deutschland und bei der Erstellung von Datenberichten und Angeboten für potenzielle Aufträge helfen.“

So kann die Investition in eine Tasse Kaffee zu einer erfolgreichen Kooperation führen – zumindest beim Open Coffee Niederrhein. Dieses Netzwerkformat bietet Unternehmern, Selbstständigen und Geschäftsleuten der deutsch-niederländischen Grenzregion an jedem 2. Mittwoch im Monat die Möglichkeit zum unverbindlichen Austausch bei einer Tasse Kaffee. Initiiert wurde das Format von der IHK Mittlerer Niederrhein und der Gemeinde Brüggen. „Es können Ideen diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht, Kontakte geknüpft oder aufgefrischt sowie Kooperationen und Geschäftsbeziehungen angebahnt werden“, erklärt Wolfram Lasseur, Außenhandelsreferent der IHK. „Jeder Unternehmer, der sein Netzwerk ausbauen möchte, ist herzlich eingeladen.“ Der Sponsor der Getränke des jeweiligen Open Coffee hat die Möglichkeit, sich mit einem Kurzvortrag vorzustellen.

Der nächste Open Coffee Niederrhein findet am 14. Juni, 8.30 Uhr, im Brüggener Innovations- und Gründerzentrum (BIG), Marktstraße 36, Brüggen-Bracht, statt.